Zum Artikel springen
heute.de: Interview zu Afghanistan: Geld und Truppen reichen nicht zur Behebung der Fluchtursachen

Mittelbayerische Zeitung vom 22. Dezember 2004

Afghanen vor der Rückkehr in eine verwüstete Heimat

Mittelbayerische Zeitung vom 28. Dezember 2004

Ein Licht der Hoffnung in der Stadt der Dunkelheit

Im Osten Afghanistans gibt es keinen Strom - doch der Oberpfälzer Reinhard Erös baut unermüdlich neue Schulen (mehr)

Akademie Report der Akademie für Politische Bildung Tutzing - 4/2004

Tee trinken mit dem Teufel

"Wenn man in der Vorhölle ungestört arbeiten will, muss man bereit sein, mit dem Teufel ab und zu eine Tasse Tee zu trinken." Unter diesem Motto steht die Arbeit von Reinhard Erös, der einen mitreißenden Vortrag über die politische und humanitäre Situation in Afghanistan hielt. (mehr)

Campus-Magazin der Universität der Bundeswehr München


Vortragsveranstaltung zur Sicherheitslage in Afghanistan

Am 15. 12.2004 referierte Dr. Reinhard Erös, Initiator der Organisation Kinderhilfe Afghanistan, an der Bundeswehruniversität München zur aktuellen Sicherheitslage im Nordosten des Landes. (mehr)

Mittelbayerische Zeitung vom 11.12.2004

"Ich vertrage mich nie mit den Regierungen”

Der Afghane Khazan-Gul Tani kämpfte gegen König, Sowjet-Truppen und Taliban / Jetzt arbeitet er für die Kinderhilfe Afghanistan (mehr)

Moosburger Zeitung vom 18. Dezember 2004

Die 15. Friedens-Schule eingeweiht

Dr. Reinhard Erös von der "Kinderhilfe Afghanistan" berichtete über Anti-Terror-Krieg (mehr)

HNA vom 9.12.2004

1500 Euro für Kinderhilfe Afghanistan

Positive Bilanz beim Verkauf von handgearbeitete afghanische Teppiche sowie landestypischen Schmuck, wie Armreifen, Armbänder und Ringe aus Silber mit Lapislazuli.(mehr)

Mittelbayerische Zeitung vom 5.12.2004

Kirschzweige blühen für Afghanistan

Bad Abbacher Hauptschüler verkaufen Barbarazweige zugunsten der Kinderhilfe (mehr)

NRZ Lokalausgabe Düsseldorf vom 12. 11. 2004

Einen Tag jobben und dafür viele Tage helfen

334 Schüler der Peter-Ustinov-Gesamtschule sammelten 5388 Euro für ihre Partnerschule in Afghanistan. (mehr)

Wiesbadener Zeitung vom 25. 11. 2004

Wieder Schulbasar

Rheingaugymnasium lädt für Freitag ein - Teil des Erlöses für die Kinderhilfe Afghanistan (mehr)

Rhein-Zeitung vom 12.11.2004

Gastvortrag machte Schüler sprachlos

Mit einem solchen Vortrag hätten die Schüler des Kurfürst -Balduin - Gymnasiums in Münstermaifeld nicht gerechnet. Reinhard Erös war zu Gast in der Schule und begeisterte die Schüler mit seinem zweistündigen, packenden Vortrag über das "wahre" Afghanistan.(mehr)

Amberger Zeitung vom 19.10.04

Lebensfreude wecken

Annette Erös informiert über Afghanistan-Hilfsprojekt "Die besten Investitionen in die Zukunft Afghanistans sind Bildung und Erziehung der nachwachsenden Generation."(mehr)

J. F. vom 15. 10. 2004

Silberstreif der Hoffnung

Der Afghanistan-Experte und ehemalige Elitesoldat der Bundeswehr Reinhard Erös über die Lage nach der Präsidentschaftswahl. (mehr)

Amberger Zeitung vom 12.10.2004

Fingertinte besteht Oberpfälzer Nagelprobe

Reinhard Erös als Wahlbeobachter in Afghanistan: Ausland muss Präsidenten jetzt massiv unterstützen.(mehr)

NOS vom 27.9.2004

48 000 Euro gesammelt

Schüler des ökumensischen Gymnasiums Bremen wanderten für Afghanistan (mehr)

Mittelbayerische Zeitung vom 28.9.2004

Wetterfrosch" Häckl zeigt Herz für Kinder

5000 Euro für Bücher: RTL-Moderator spendet „Kinderhilfe Afghanistan” sein Autorenhonorar (mehr)

Ostthüringer Zeitung vom 17.9.2004

Tee mit Osama bin Laden getrunken:

Geschichtsunterricht einmal ganz anders. Ehemaliger Bundeswehr-Arzt Dr. Reinhard Erös berichtet Eisenberger Gymnasiasten von seinem jahrzehntelangen Leben und Arbeiten in Afghanistan Von Janine Dallendörfer Eisenberg. (mehr)

Frankfurter Allgemeine vom 10.9.2004

Wir schlafen nicht

Die Taliban lernen dazu: Im Norden Pakistans bereiten sie in aller Ruhe ihre gewaltsame Rückkehr nach Afghanistan vor (mehr) - und wie die Schulen der Kinderhilfe Afghanistan einen gewünschten Kontrapunkt setzen können (mehr)

Carnegie Council on Ethics and International Affairs

Afghanistan between Hope and Abyss

"I’m Joanne Myers, Director of Merrill House Programs, and on behalf of the Carnegie Council I’d like to welcome our members and guests. This afternoon we are really pleased to have with us Dr. Reinhard Eroes, who will be discussing his experiences in Afghanistan"... (Read the complete talk and discussion on Carnegie Council on Ethics and International Affairs here )

Amberger Zeitung vom17.7.2004


Seit 1998 engagiert sich die Familie von Dr. Reinhard Erös für Kinder in Afghanistan und Pakistan. Inzwischen ist aus dem Verein "Kinderhilfe Afghanistan" eine der größten privaten Hilfsorganisationen des Landes geworden (mehr)

Fränkischer Tag vom 19.6.2004

Die Tinte der Schüler ist wertvoller als Blut

Dr. Reinhard Erös engagiert sich seit 20 Jahren in Afghanistan — Hilfe für Frauen und Kinder Zu Herzen oder besser, an die Nieren, ging der Diavortrag über die politische und humanitäre Lage in Afghanistan, den der Regensburger Militärarzt Dr. Reinhard Erös am Donnerstagabend in der Aula des Gymnasiums hielt. (mehr)

Nordbayerische Nachrichten vom 19.6.2004

Gegen Unwissen in Afghanistan und in der Welt

Reinhard Erös kämpft unermüdlich darum, dass die Lage am Hindukusch differenziert betrachtet wird

„Man muss differenzieren, wenn man über die Gegenwart und Vergangenheit Afghanistans spricht” — vor allem diese Botschaft war es, auf die es dem ehemaligen Bundeswehrarzt Reinhard Erös in der Aula des Gymnasiums bei seinem Vortrag ankam. (mehr)

Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 16.6.2004

In den Höhlen bei Tora Bora nahm es seinen Anfang

Tee mit dem Teufel: Reinhard Erös zeigt in Afghanistan, was eine Familie ausrichten kann (mehr)

Amberger Zeitung vom 5.6.2004

Oberpfälzerin im Ärzte-Team

Hebamme unverletzt in Kabul - Erös macht weiter (mehr)

The Lawrence (newspaper of Lawrenceville School) schrieb anlässlich eines Vortrags in den USA:

Dr. Reinhard Eroes enlightens in KAC

He delivered a clear message and opened our eyes to the problems in Afghanistan. (mehr)

Oberpfalznetz vom 20.5.2004


Buben können wieder lachen

Afghanische Kinder im Oberviechtacher Krankenhaus kostenlos behandelt - Förderverein spendet (mehr)

Oberpfalznetz vom 27.5.2004

Die Taliban sind nicht mehr das Problem

Dr. Reinhard Erös eröffnet 13. Schule in Afghanistan - "Bundeswehr muss Aufgabe neu definieren" (mehr)

Mittelbayerische Zeitung vom 20.5.2004

Vom Freiheitskämpfer zum Samariter

Der Afghane Mohammad Alem führte Krieg gegen die Russen - heute hilft er Kindern (mehr)

Mittelbayerische Zeitung vom 21. April 2004

"Der nackte Vater verliert seine Ehre"

Afghanistan-Experte Reinhard Erös: USA jagen Terroristen und schaffen sich neue Feinde (mehr)

Bayerisches Kultusministerium - Lehrerinfo April 2004

Die Tinte des Schülers ist heiliger als das Blut des Kämpfers

Das bayerische Kultusministerium informiert alle Pädagogen über die Arbeit der Kinderhilfe Afghanistan an zentraler Stelle (mehr)

Bayern 2 Radio: Nahaufnahme vom 30.03.04

Kämpfen solange es geht

Der ehemalige Militärarzt Reinhard Erös und sein Engagement in Afghanistan. (mehr)
(.pdf-Datei 80 kB)

Amberger Zeitung vom 7.4.2004

Jalalabad: Mit viel Sonne in die neue Zukunft

Ein Fortschritt, der in Jalalabad die Sonne aufgehen lässt: Die erste Photovoltaik-Anlage wurde dieser Tage in Afghanistan feierlich im Beisein des afghanischen Erziehungsministers Hedajat und des deutschen Polizeichefs Gerald Möbius - er kam extra aus Kabul angereist - eröffnet. (mehr)

Fränkischer Tag vom 18. 3.2004

Kulturelle Kompetenz statt Kolonialherrenart

Der Arzt und Afghanistan-Kenner Reinhard Erös sprach in Schwürbitz über Umgang mit anderen KulturenWie sollten sich deutsche Entwicklungshelfer, Ärzte, Soldaten oder Lehrer bei humanitären Einsätzen im Ausland verhalten?  (mehr)
 

Carnegie Council on Ethics and International Affairs

Afghanistan between Hope and Abyss

Dr. Erös: After twenty-five years of war, we have no accurate idea of the population of Afghanistan. A father of a Pashtun family will never allow an official government officer to visit his house and count his daughters or his women. The population could be could be 18 million; it could be 28 million. The only precise information we have is the size of the country – 656,000 square kilometers. Original-Wortlaut des Vortrags und der Diskussion (englisch)

Passauer Zeitung vom 13.3.2004

Jung-Musiker geben Konzerte für Friedensschulen

200 Zuhörer spenden für guten Zweck -Erlös kommt afghanischen Kindern zugute (mehr)

Amberger Zeitung vom 8.3.2004

Partner in den USA

Die Kinderhilfe Afghanistan erhält Unterstützung aus den USA. Der humanitäre Verein des Oberstarztes a.D. Dr. Reinhard Erös aus Mintraching (Kreis Regensburg) hat jetzt eine Dependance namens "Aid for afghan children" in Princeton.(mehr)

Mainzer Allgemeine vom 5.3.2004:

Minen sind Thema im Unterricht

Afghanistan-Experte Reinhard Erös informiert über die Kinderhilfe und die Nach-Taliban-Zeit (mehr)

Ärzte Zeitung, 27.02.2004

"Man muß dort löschen, wo es brennt"

Der Mediziner Reinhard Erös baut Schulen und Waisenhäuser in Afghanistan. (mehr)

Princeton-University, 23.2.2004

Dr. Reinhard Eroes evaluates the Afghan Humanitarian Situation

Am 23. Februar berichtete Dr. Reinhard Erös am Liechtenstein Institute on Self-Determination (LISD),
School of Public and International Affairs der Princeton University über die Arbeit der Kinderhilfe Afghanistan. (mehr)

Sulzbach-Rosenbacher Zeitung vom 12.1.2004

„Minenkunde“ auf dem Stundenplan"

Dr. Reinhard Erös eröffnet zehnte Mädchenschule in Afghanistan – Sir Peter Ustinov als Pate
Ein weiterer Meilenstein in der humanitären Mission: Dr. Reinhard Erös aus Mintraching (Landkreis Regensburg) hat in Afghanistan die zehnte Mädchenschule eröffnet. (mehr)

 

EditRegion4-ex

Der aktuelle Flyer
zum Download

Schülerin

Spendenkonto:

KINDERHILFE AFGHANISTAN,
IBAN:  
DE08750903000001325 000
  


(erforderlich NUR bei Spenden aus dem Ausland:
BIC:     GENODEF1M05 )

zum Download der Kontodaten